Tipps für Euren Besuch

Was genau muss ich im Vorfeld beachten?

Schaut Euch grundsätzlich die Öffnungszeiten genau an. Die meisten Freizeitparks haben diese in Form eines Kalenders, auf der Internetseite öffentlich einsehbar. Achtet hierbei auf den richtigen Tag. Vermeidet Samstage und schaut, dass Euer Besuch eher zwischen Dienstag und Freitag liegt. Sollte es doch ein Wochenendtage sein – so nehmt den Sonntag, denn viele Familien nehmen den Sonntag als Abreisetermin. Achtet auch auf so genannte „Black Out-Days“ oder „Closed Day´s“ – viele Parks haben mittlerweile unter der Woche geschlossen oder haben „Event-Tage“ an denen der Park nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Rabatte und Nachlässe gefällig?

Viele Parks bieten online günstigere Preise an, als wenn Ihr vor Ort an der Tageskasse die Tickets kauft. Bei den Online Tickets könnt Ihr mögliche Wartezeiten an der Kasse schon umgehen. Hier habt Ihr also doppelt gespart – Zeit und Geld.
Haltet Ausschau nach Rabatt-Coupons auf diversen Produkten. Hier ist Merlin-Entertainment ganz weit vorn mit seinen Freizeitangeboten. Meist findet Ihr hier 2 für 1 Rabatte. Ebenso bietet der Movie Park Germany online und mit diversen Aktionsrabatten wirklich eine Vielzahl an Sparmöglichkeiten an.

Aber auch über viele Freizeitcoupon-Seiten wie „Groupon“ könnt ihr wirklich gutes Geld sparen.

Übernachtung IM oder AM Park?

Solltet Ihr Euch für eine Übernachtung und einen zweiten Tag im Park entscheiden vergleicht unbedingt die Preise in den umliegenden Hotels. Natürlich haben die parkeigenen Hotels ihren Charme und bieten direkten Zugang zum Freizeitpark an, sind meist jedoch um einiges teurer als umliegende Hotels, die in den meisten Fällen auch Kombi-Angebote parat halten. Auch hier kann man gut über „Groupon“ buchen, denn hin und wieder sind Übernachtungsangebote für bestimmte Zeiträume verfügbar.

Ferienwohnungen oder AirBnB können wir empfehlen, wenn es wirklich etwas günstigeres sein darf. Natürlich gibt es auch B&B Hotels oder ähnliche, die in unmittelbarer Umgebung sind.

Transport zum Freizeitpark – Auto, Bus, Flieger oder mit dem Rad?

Mit dem Rad in einen Freizeitpark, können sich wohl die wenigsten leisten – zumindest von der Kondition her. Daher ist es den meisten Besuchern am einfachsten, das eigene PKW zu nutzen. Man ist flexibel und jederzeit mobil. Doch hier lauert schon die erste Geldfalle: Das Parken in Freizeitparks.

Wo im Erlebnispark Tripsdrill noch die Welt in Ordnung scheint ohne jedwige Parkgebühren, so zahlt man fast überall mindestens 5 € aufwärts für das Abstellen des eigenen PKW. Der momentane Überflieger ist das Disneyland Paris mit hochkarätigen 25 € pro PKW.

Ihr wollt einen Freizeitpark außerhalb Deutschlands besuchen und sucht nach günstigen Flügen? So können wir Euch www.ryanair.com für die Flüge nach Polen, United Kingdom, Spanien, Dänemark, Schweden und Finnland empfehlen. Nach England kommt ihr teilweise schon für 9,99 € pro Strecke ab diversen deutschen Airports. Solltet Ihr Fragen haben, wie man es schafft 2 Tage inkl. Flüge, Mietwagen, Hotel und Eintritt in 2 Freizeitparks bei unter 100 € zu bleiben, dann schreibt uns gern via Facebook an.. Wir helfen gern weiter…

 

x Close

Like uns auf Facebook!