Das Geheimdepot Dorsten befindet sich auf einem ehemaligen Zechengelände. Zahlreiche, geheimnisvolle Fälle, die verschieden gelagert sind, bieten den Besuchern Einblicke in die Mysterien der Welt. 90 Minuten Abenteurer in einem absolut authentischen Umfeld beanspruchen alle Sinne. Sich auf ein Abenteuer der Spannung mit Freunden, Familie oder Kollegen begeben und ein außergewöhnliches Abenteuer – das erwartet Besucher in der Zeche. Das Team muss zusammenarbeiten, nur so kommt man ans Ziel. Team- sowie Spezial-Events können organisiert werden und dabei den Besuchern zeigen, dass man Probleme im Team besser lösen kann. 

Kammerflimmern 120 Min 📀📀📀📀📀📀📀📀💿💿

Genre/Thematik Das Spiel Kammerflimmern ist in die Kategorie Grusel/Horror einzustufen und kann ab 16 Jahren gespielt werden. Die Stimmung ist recht düster. Beim Geheimdepot steht Schauspiel an oberster Stelle, denn jeder Raum wird schauspielerisch vom Game-Master begleitet – absolut TOP! Bei Kammerflimmern geht es um das ewige Leben und das damit verbundene Serum. Professor Dr. Balsinger hat übles vor – Ihr müsst seine Pläne stoppen. diverse Schockmomente sind nicht ausgeschlossen.

Schwierigkeitsgrad Wir empfehlen das Spiel Kamerflimmern für Fortgeschrittene oder aber eine gemischte Gruppe von Anfängern und Fortgeschrittenen. An sich braucht man etwas länger um in das Spielgeschehen reinzukommen, was jedoch vollkommen normal ist. Die Rätsel an sich sind gut machbar.

Atmosphäre Das Spiel lebt von düsterer Stimmung – schauriger Musikuntermalung und viel tiefen Tönen. Ein klassischer Horror-Raum ist es jedoch nicht. Eine gute Mischung zwischen klassischen Rätseln und technischen Komponenten runden das Erlebnis ab. In diesem Raum wird mit Nebeleffekten gearbeitet sowie mit diversen Lichteffekten wie z.B. Stroboskoplicht. Wir sind absolute Fans von dieser Grundstimmung.

Preis / Leistung Das Escape Erlebnis beginnt ab 120€ für 2 Personen. Das klingt erst einmal sehr viel, jedoch verringert sich der Preis drastisch pro Person, je mehr Patienten dieses Erlebnis spielen. Die klassische Gruppe von 4 Teilnehmern zahlt somit 40€ pro Person. Einer der gehobeneren Spiele im Vergleich zu anderen Anbietern – Es lohnt sich!

Loction Das Geheimdepot ist an der ehemaligen Lohnhalle in Dorsten (NRW) ansässig – auf der ehemaligen Zeche Fürst Leopold. kostenlose Parkplätze findet Ihr direkt an der Location – ACHTUNG der Parkplatz schließt ab 22 Uhr (Schranke).

FAZIT Wir waren anfänglich sehr skeptisch, denn der neue Betreiber hatte den alten Escape-Room (Hammer-Escape) in der Coronazeit aufgekauft und zunächst einem Remake unterzogen. Nachdem wir Kammerflimmern gespielt haben, waren wir überzeugt. Die Aufmachung dieses Raumes ist sehr professionell und mit viel Liebe zum Detail. Eine Arztpraxis der älteren Jahrzehnte in einer alten Waschkaue – und Ihr mittendrin. Allerdings nicht nur dort – lasst Euch überraschen. Der Start in dieses Game fängt bereits schon VOR der Tür an – das haben wir noch nicht erlebt. Ihr könnt Euch auf spannende 120 Minuten freuen – wenn Ihr einen Monitor erwartet im Raum – liegt ihr daneben! Ihr habt keine Übersicht über die Zeit – das macht es unfassbar spannend und ihr könnt Euch voll und Ganz auf das Geschehen konzentrieren. Lasst Euch auf die Story ein und durchkreuzt die Pläne des üblen Dr. Balsinger. Auch wenn der Preis anfänglich abschrecken mag, ist dieser Escape Room jeden Cent wert – Wir empfehlen Euch eine Gruppengröße von 4 Personen!


Atomarer Ausbruch 120 Min 📀📀📀📀📀📀📀💿💿💿

Genre/Thematik Das Spiel Atomarer Ausbruch unterscheidet sich deutlich von den klassischen Escape-Games, die man bisher kennt. Dieses Spiel könnt Ihr mit bis zu 24 Personen spielen – JA Ihr habt richtig gelesen – also schnappt Euch Eure Freunde & Familie und macht Euch bereit, bei einem sozialen Experiment mitzumachen. Das Geheimdepot sticht mit schauspielerischen Game-Mastern heraus. Auch hier werdet ihr begleitet und seid mittendrin statt nur dabei.

Schwierigkeitsgrad Da Ihr in diesem Spiel sowohl einzeln als auch getrennt spielen müsst (Variiert je nach Spieleranzahl) empfehlen wir diesen Raum eher für Fortgeschrittene als für Anfänger. Dieser Raum eignet sich nicht als “erste Erfahrung”, denn dies könnte einzelne Spieler evtl. überfordern. Die Schwierigkeit der Rätsel stufen wir als Mittel ein.

Atmosphäre Dieser Escape-Room ist einer der größten in Europa – Mit einer Gesamtfläche von über 200m² tretet Ihr Euch bestimmt nicht auf die Füße. Die Stimmung in diesem Game ist teils düster- teils sehr spannend. Es entsteht eine kontinuierliche Spannung welche zunächst mit einer längeren Story-Einleitung beginnt. Sobald Ihr die Geschichte erfahren habt, geht es los. Ihr habt nun Zeit aus einzelnen Räumlichkeiten in den Gemeinschaftssaal zu kommen. Doch Vorsicht – Ihr seid nicht alleine, denn der Wärter hat ein Auge auf Euch geworfen.

Preis / Leistung Das Erlebnis beginnt ab 4 Personen mit 40€ pro Person und staffelt sich mit jeder weiteren Person die mitspielt. Unsere Empfehlung zu diesem Raum sind Mindestens 5 Teilnehmer. Wenn Ihr sogar mit einer großen Gruppe spielt – bspw. 12 Personen zahlt Ihr nur noch knappe 28€ – Bei einer vollen Auslastung zahlt Ihr nur noch etwas mehr als 26€. Auch hier scheint der Preis recht hoch, jedoch steht das Geheimdepot für Qualität und sehr gute Erlebnisse.

Loction Das Geheimdepot ist an der ehemaligen Lohnhalle in Dorsten (NRW) ansässig – auf der ehemaligen Zeche Fürst Leopold. kostenlose Parkplätze findet Ihr direkt an der Location – ACHTUNG der Parkplatz schließt ab 22 Uhr (Schranke).

FAZIT Als wir das Spiel “Atomarer Ausbruch” gespielt haben, wussten wir bereits durch das erste Spiel, was uns an Qualität erwarten sollte. Was sollen wir sagen – wir sind nicht enttäuscht worden. Dieses Spiel ist anders als die anderen Spiele – Augenbinde an, und dann startet das Experiment, an dem Ihr teilnehmt. Zunächst werdet Ihr getrennt – je nach Teilnehmer seid Ihr anfänglich alleine oder mit anderen Spielern zusammen eingesperrt. Mit Videosequenzen, Lichteffekten und Soundkulissen wird hier eine immersive Erfahrung aufbereitet. Mit diversen Rätseln aus allen sparten habt Ihr eine tolle Zusammenfassung, was Ihr vielleicht bisher gespielt habt. Das Schöne ist, es gibt nicht nur ein Lösungsweg – das macht das Spiel noch einmal viel spannender. Das Geheimdepot setzt auf professionelle Mediengestaltung, was uns sehr gefällt.


Der Archivar (Outdoor) 📀📀📀📀📀💿💿💿💿💿

Genre/Thematik Ein Escape Game draußen? Das soll gehen? Ja absolut. Natürlich ist es kein klassischer Raum, in dem Ihr den Ausgang finden müsst oder irgend ein Schloss knacken müsst, allerdings kommen die Rätsel nicht gänzlich zu kurz. Ein Fantasy Spiel was ausschließlich durch den Schauspieler am Leben gehalten wird – die Story recht einfach gehalten. Es gilt lang verschollene Artefakte wiederzufinden. Während bei den übrigen Spielen eher auf düstere Stimmung gesetzt wird, bekommt man hier die volle Portion Comedy zu spüren – natürlich nicht die ganze Zeit – gut dosierte Momente machen das Spielen zu einem tollen Erlebnis.

Schwierigkeitsgrad Ihr seid stetig mit dem Archivar unterwegs und dieser kann natürlich das Spielgeschehen beeinflussen. Hilfe ist also garantiert, weswegen wir hier eine klare Empfehlung für Anfänger geben können.

Atmosphäre Da dieses Game ein “Outdoor” Spiel ist hängt die ganze Atmosphäre ein wenig vom lieben Wettergott ab, denn auch bei Regen findet das Erlebnis statt. Lediglich bei Starkregen, Platzregen oder Gewitter wird der Termin in Absprache verschoben. Es heißt also gutes Schuhwerk anziehen und genug Power mitbringen, denn knappe 2 km werdet Ihr laufen.

Preis / Leistung Das Spiel kann mit bis zu 10 Personen gespielt werden – Absolut klasse ist hier die Preisstaffelung: bis zu 5 Personen zahlt Ihr lediglich 99€ für alle Teilnehmer! TOP! Mit einer Spieldauer von 90 Min habt Ihr eine tolle Zeit zusammen und erfahrt sogar noch einiges über das Zechengelände.

Loction Das Geheimdepot ist an der ehemaligen Lohnhalle in Dorsten (NRW) ansässig – auf der ehemaligen Zeche Fürst Leopold. kostenlose Parkplätze findet Ihr direkt an der Location – ACHTUNG der Parkplatz schließt ab 22 Uhr (Schranke).

FAZIT Dieses Mal konnten wir uns überhaupt nichts unter diesem Game vorstellen – das Erste Escape-Game was Outdoor gespielt wird. Sagen wir mal so, es ist anders. Wir wurden direkt im Spielgeschehen begrüßt und waren sofort drin – der Archivar begeistertet uns mit einer super schauspielerischen Leistung, welche wir einfach beim Geheimdepot lieben gelernt haben. Zuerst haben wir gedacht, “OK, die ganze Zeit unter Beobachtung, dass kann nichts geben!” – weit gefehlt. Diese Comedy Escape-Erfahrung war wirklich toll – ein wenig plump hier und da, aber man gewöhnt sich schnell an die Art und Weise vom Archivar. Unser Tipp – spielt dieses Outdoor Game gern in den Abendstunden, denn hier ist das Ganze noch einmal viel spannender als Tagsüber. Wer etwas Abwechslung von den üblichen Räumen braucht, sollte sich hier nicht lange Bitten lassen. Das Finale war sogar recht technisch und hatte eine schöne emotionale Bindung.