Bei Live Adventure Escape Room Games ist Kreativität, Kombinationsgabe, etwas Verstand und vor allem Teamwork gefragt. Nur zusammen schafft ihr die Missionen, indem ihr verschiedenste Prüfungen und Rätsel knacken müsst. Dabei werdet ihr immer von einem Spielleiter im Nebenraum unterstützt. Pro Mission können 2-7 Spieler teilnehmen und eine Mission dauert 60-90 Minuten. Mehr Infos findet ihr beim Klick auf die Bilder der Missionen.

Der Poltergeist 60 Min. 📀📀📀📀📀📀📀📀📀📀 TOP GAME FSK 16

Genre/Thematik Bei “Der Poltergeist” wartet ein wirklich horrormäßiges Erlebnis auf Euch. Wer allerdings Blut & Splatter erwartet, wird jedoch enttäuscht. Dieser Raum kommt ganz ohne Splatter aus und setzt viel mehr auf Psyche und Terror! Nichts für schwache Nerven! Nicht ohne Grund wurde dieser Raum mehrfach ausgezeichnet und gilt als einer der “härtesten” Räume in Deutschland. Getreu dem Motto, werdet ihr wohl oder übel auf einen Poltergeist treffen. Düstere Räume und super Special-Effects.

Schwierigkeitsgrad Da dieser Raum eher auf Atmosphäre ausgelegt ist, können wir den Raum selbst sehr gut den Anfänger unter Euch empfehlen. Die Rätsel an sich sind nicht schwer, doch durch die beklemmende Situation, dass Irgendwas da unten im Keller auf Euch wartet – macht das Denken schwer.

Atmosphäre Das Thema “Horror” ist für uns eines der Besten, was es unter den Escape Rooms gibt. Wahrscheinlich haben wir nur ein Fable dafür. Dunkle Gänge, gruselige Räume – Geräusche überall – Licht? Vielleicht ein wenig – oder auch mal gar nicht. Über das Walkie Talkie seid Ihr mit Eurem Guide verbunden. Doch hält die Verbindung? Wir haben dieses Erlebnis einfach sehr genossen und Amara aus unserem Team hat auch die ein oder andere Träne laufen lassen – das Spiel ist wirklich NICHTS für schwache Nerven!

Preis / Leistung “Poltergeist” könnt Ihr mit maximal 7 Personen spielen, wobei Ihr “NUR 26€ zahlt – das ist wirklich der Wahnsinn! wir haben den Raum damals mit 4 Personen gespielt – bezahlt haben wir 35€ pro Person. Uns hat das Spiel total abgeholt – diese durchgängige beklemmende Stimmung zahlt sich aus – eine ganz klare Empfehlung von uns wenn es um “immersive” Spiele geht!

Location “The Code Agancy” liegt nur 5 Minuten vom Düsseldorfer Hbf entfernt – Parkplätze sind demnach leider wirklich rar und sollten in der Umgebung gesucht werden. zur Not natürlich am Hbf, wobei man hier deutlich mehr zahlt. Die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hingegen ist super. Von Außen denkt man nicht, dass es sich hier um einen Escape-Room anbieter handelt – super stylisch und nicht nur für Games zu besuchen. Die eigene Bar im Dandy-Look mit den super freundlichen Servicekräften laden zum Verweilen ein.

FAZIT Wir sind absolute “Agenten-Fans” – nicht nur die Location überzeugt sondern natürlich auch das Game an sich. Eine packende Einleitung – der Puls war definitiv durchgängig hoch – wir haben geschwitzt. An jeder Ecke könnte etwas Lauern. Ihr solltet dauerhaft die Augen auf lassen. Viele Special-Effects die wir so noch nicht kannten. Einfach grandios und das Finale war der Hammer! Macht Euch ein eigenes Bild vom Poltergeist und spielt dieses Game unbedingt wenn Ihr in Düsseldorf und Umgebung seid!


Die Suche nach dem Zepter des Lichts 80 Min. 📀📀📀📀📀📀📀💿💿💿

Genre/Thematik Die Suche nach dem Zepter des Lichts gehört mit zur Hörspiel-Escape Reihe. Hierbei wird Euch durch ein Hörspiel das Spiel an sich vorgestellt und Ihr bekommt die Story beigebracht. Das Spiel ist voll und Ganz in die Sparte Fantasy einzuordnen und hat nichts mit der Realität zu tun. Ihr taucht in das Game ein und startet Eure Mission, das Zepter des Lichts zu finden. Dabei erfahrt Ihr eine Art Zeitreise.

Schwierigkeitsgrad Wir können das Spiel ruhigen Herzens auch hier den Anfängern unter Euch empfehlen. Sicherlich sind einige Rätsel durchaus knifflig, aber das sollte trotz alldem zu schaffen sein. Die Story arbeitet durchweg mit kleinen Effekten, die wirklich ganz nett gemacht sind. Eine gute Kommunikation im Team ist in diesem Game wirklich wichtig.

Atmosphäre Als Fantasy-Story ist hier durchweg eine Spannung vorhanden, jedoch ist diese auch wirklich positiv. Dieses Game ist nicht auf Grusel oder Horror gemacht, sondern eher für jede Altersklasse spielbar. Die eigene Fantasy darf sehr gern mit genutzt werden bei diesem Spiel. Bereist verschiedene Zeiten und besucht verschiedene Orte. Eine schöne Mischung.

Preis / Leistung Wir haben den Raum mit 4 Personen gespielt und haben hier unsere 35€ gezahlt pro Nase. Im Vergleich jedoch zum Raum “Der Poltergeist” würden wir dieses Spiel nicht noch einmal spielen wollen. Liegt aber eher an unserem Fable für Horror und Grusel. Andersrum wäre sicherlich eine sinnvollere Reihenfolge – erst das harmlose Spiel und danach Horror.

Location “The Code Agancy” liegt nur 5 Minuten vom Düsseldorfer Hbf entfernt – Parkplätze sind demnach leider wirklich rar und sollten in der Umgebung gesucht werden. zur Not natürlich am Hbf, wobei man hier deutlich mehr zahlt. Die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hingegen ist super. Von Außen denkt man nicht, dass es sich hier um einen Escape-Room anbieter handelt – super stylisch und nicht nur für Games zu besuchen. Die eigene Bar im Dandy-Look mit den super freundlichen Servicekräften laden zum Verweilen ein.

FAZIT Wir haben dieses Spiel spontan nach unserem Besuch im “Der Poltergeist” gespielt und natürlich waren wir super gehyped. Nach dem Start, der hier ja auf Hörspielbasis läuft, waren wir leider wirklich ein wenig Planlos, da wir leider der Technik zum Opfer gefallen sind. Das erste Rätsel wurde nicht durch uns gelöst, da es hier ein paar Schwierigkeiten gab – somit war die Stimmung natürlich ein wenig getrübt. Das Game an sich ist wirklich toll gestaltet – allerdings hatten wir keinen guten Start und dieses Gefühl nicht alles erleben zu können zog sich bei unserem Besuch leider durch (Es hat aber alles andere wunderbar funktioniert) Als Entschädigung haben wir einen 20€ Gutschein erhalten, den wir bald wieder einlösen werden.


Das Erbe der Familie Moretta 70 Min.📀📀📀📀📀📀📀📀💿💿

Genre/Thematik Das Thema des Games ist schwer zu definieren – es ist eine Mischung aus Fantasy und lokaler fiktiver Geschichte. Das italienische Flair dieses Spiels kommt auf jeden Fall super gut zur Geltung. Man hat wirklich das Gefühl, dass man bei einer Familie in Italien ist und jeden Moment der Mafia zum Urteil fällt.

Schwierigkeitsgrad Dieser Raum ist schon ein wenig anspruchsvoller. Wir können uns aber gut eine Kombi aus Anfänger und Fortgeschrittenen vorstellen. Einige Rätsel sind wirklich knifflig und andere sind eher einfach, dafür umso sorgfältiger zu bewältigen. Wir empfehlen daher das Spiel einer gut gemischten Truppe.

Atmosphäre Durch die Hintergrundmusik und die eingespielten “Hörspiel” Momente, finden wir hat “The Code Agency” eine richtig tolle Stimmung gezaubert. Die Atmosphäre in diesem Game ist durchweg super und mit jedem neuen Rätsel bekommt man einen kleinen Aha-Effekt. Wichtig dabei – das Spiel ist nicht barrierefrei! Ihr müsst durchaus auch ein wenig sportlich unterwegs sein.

Preis / Leistung Auch bei diesem Raum könnt Ihr mit 7 Personen ab 26€ pro Nase starten. Wir haben das Game zu 6. gespielt und lagen bei einem pro Kopf Preis von 28€. Im Vergleich zu den anderen beiden Räumen steht “das Erbe der Familie Moretta” an Platz 2 von 3. Die Spiele von “The Code Agency” sind wirklich alle zu empfehlen und haben Ihren Preis – ABER Ihr erhaltet einen vernünftigen und vor allem qualitativen Besuch den Ihr nicht bereuen werdet.

Location “The Code Agancy” liegt nur 5 Minuten vom Düsseldorfer Hbf entfernt – Parkplätze sind demnach leider wirklich rar und sollten in der Umgebung gesucht werden. zur Not natürlich am Hbf, wobei man hier deutlich mehr zahlt. Die Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hingegen ist super. Von Außen denkt man nicht, dass es sich hier um einen Escape-Room anbieter handelt – super stylisch und nicht nur für Games zu besuchen. Die eigene Bar im Dandy-Look mit den super freundlichen Servicekräften laden zum Verweilen ein.

FAZIT Auch dieses Spiel weiß zu überzeugen – mit Effekten, die normalerweise eher in großen Frezeit-Einrichtungen genutzt werden. Die Story an sich ist einfach und verständlich – durch das südeuropäische Flair fühlt man sich teils wirklich ein wenig wie im Urlaub. packende Rätsel innerhalb des Spiels und einige Aha-Effekte gibts sicherlich. Wir haben dieses Spiel im Rahmen unserer Escape-Week gespielt und hatten somit einen würdigen Abschluss dieser Woche.