Tivoli Friheden blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück und eröffnete im Jahr 1903 als Restaurant im Wald. Schon wenige Jahre später fanden dort auch regelmäßig Konzerte statt. Nach dem ersten Weltkrieg entwickelte sich die Fläche dann immer mehr zum Vergnügungspark mit zunächst nur kleinen Attraktionen für Kinder.

Seit 1984 ist das Tivoli Friheden ganz im Besitz der Gemeinde und inzwischen mit über 40 Attraktionen über seine bescheidenen Beginne längst herausgewachsen. Im Tivoli Friheden erwarten Besucher so einige spannende Thrills. Gleich am Eingang grüßt der stattliche 40 Meter hohe “Sky Tower” – ein Freifall-Turm, bei dem der freie Fall auch wirklich ernst genommen wird. Wer mutig genug ist, darf sich hier ganz ohne Seil in die Tiefe stürzen. Die Achterbahn “Cobra” preist der Park als wildeste Achterbahn Dänemarks an. Ob diese Bezeichnung gerechtfertigt ist, oder nicht: Mit drei spannenden Inversionen, eine Höhe von 25 Metern und Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern hat es die Attraktion in sich. Für Freizeitparkfans ist dieser Park auf jeden Fall einen Besuch wert.

Quelle: Tivoli Friheden
Quelle: Tivoli Friheden
Quelle: Tivoli Friheden